Pure Vida / La Vida es hoy!

 Guatemala März 2016, Uncategorized  Kommentare deaktiviert für Pure Vida / La Vida es hoy!
Mrz 202016
 

The Travel goes on…wir fahren 4 Stunden mit dem Bus bis zum Örtchen „Rio Dulce“ und dann noch mal 2,5 Stunden mit dem Boot auf dem Lago „El Golfete“ dem Fluss „Rio Dulce“ bis Livingston. Das ist die Tagesetappe heute. Eine ältere anscheinend leicht verwirrte Frau :=)) sitz im Bus auf unseren Platz (es gibt Platzkarten im Bus) und die gleiche Frau steigt auch ohne Fahrschein in das Boot nach Livingston! Es fehlt somit ein Platz im Boot und alle rücken zusammen damit Tilo noch mit ins Boot passt.
In Livingston angekommen hat Dieter eine Unterkunft für uns klar gemacht….the best Place to be…5 Sterne Deluxe für 50% off…passt ;)! 

Hier lassen wir es uns richtig gutgehen, mit Pool und geilen Frühstücksbuffet inklusive geniale Ausicht auf’s Meer;)! Livingston selber besteht großteils aus 2 Hauptstraßen  und es ist der einzige Ort in Guatamala wo „Garifuna“ people, die früher als afrikanische Sklaven ins Land gekommen sind. Entsprechend ist das feeling…Reagge & caribien Flair.
Viel gibt es in Livingston nicht zu tun…den Tipp von Manne (dem deutschen Manager des Hotels) zur “ Finca Tatin“ zu fahren, nehmen wir dankend an. Die “ Finca Tatin“ erweist sich als wahrer Glücksgriff für uns…“powerchillen“ mitten im Regenwald, kleine Bungalows, Hängmatten, kühles Bier, paddeln mit dem Kajak zur „Lagunita Salvador“ und ein Dinner in “ the middle of nowhere“…nicht zu vergessen das baden Fluss! 

Check it out www.fincatarin.com ! Wir bleibe einfach länger…

Maya Tempel in Tikal

 Guatemala März 2016, Uncategorized  Kommentare deaktiviert für Maya Tempel in Tikal
Mrz 202016
 


Da wir nun in Guatemala sind, interessiert uns natürlich die Geschichte der Maya sehr.
Also…let’s go to Tikal… ;)!
Die Maya waren ein großer Volksstamm in dieser Region und die größten Tempel befindet sich in Tikal. 
…wir nehmen also den Nachtbus von Guatemala City nach Flores. Die Fahrt dauert ca. 8 Stunden und der Bus ist tiefgekühlt – gefühlte minus 5C …wir sitzen mit Jacke,Schal & Mütze im Bus – Eiszeit! …und bei den Temperaturen und Fahrstil ist schlafen Glückssache! Angekommen in Flores treffen wir auf Dieter! „Tikal Dieter“ – so wird er der Einfachheit halber genannt – lebt in Guatemala und hat an den Ausgrabungen der Mayaruinen mitgewirkt. Für uns eine gute Chance so viel wie möglich über die Geschichte & Kultur der Maya zu erfahren. So ausgestattet kann unsere kleine Expedition starten. Flores ist nun der Ort von wo unsere Expedition zu den Maya beginnt. Wir bleiben für eine Nacht vor Ort und haben ein gemütlichen Schlafplatz im Zelt, neben den Ruinen in mitten des Regenwaldes, gefunden. So haben wir ausreichend Zeit für unsere Erkundungen und können sowohl den Sonnenuntergang & Sonnenaufgang sehen. Letzterer versteckte sich allerdings im Morgennebel. Das frühe Aufstehen hat sich dennoch gelohnt, um das erwachen der Tierwelt, unteranderem das brüllen der Brüllaffen, das schreien der Papageien und sonstige Geräusche, anderer im Jungel lebender Tiere, zu erleben.
Die Maya Tempel sind für uns ein „must have“ in Guatemala.
Unser Plan für die kommenden Tage…mit dem Bus nach Rio Dulce und weiter in den karibische Teil von Guatemala. Auf nach Livingston ;)!

Lake Antilán

 Guatemala März 2016, Uncategorized  Kommentare deaktiviert für Lake Antilán
Mrz 092016
 

Just calm…!

Das sagt eigentlich schon alles über den kleinen,gemütlichen Ort San Marcos. Ein kleines Hippie Dorf, sehr entspannt und direkt am See gelegen :)!

Wir hatten hier 5 wundervolle & ruhige Tage…konnten relaxen und Kraft sammeln für die nächsten Tage in Tikal. 

Der See, eingebettet von majestätisch anmutenden Vulkanen….einfach grandios Natur! 

Alleine vor dieser Kulisse jeden Morgen aufzuwachen war es wert hierher zu kommen. 

Uns zieht’s nun aber weiter via Antigua in Richtung Flores/Tikal in Richtung Atlantikküste…zu den Maya Ruinen!

Wir sind sehr gespannt, auf das, was wir im Land der Maya’s erleben dürfen….:)! 

Zusammenfassend noch ein paar Begriffe die wir mit San Marcos verbinden….;)

#sunshine, #village san pedro, #banana cake, #regen, #tibetan yoga#, #redwine, #mulligatawny soupe, #meditation at maya place, # smoothie, #wlan,#a boot named tornado, #posada schumann, #piratenparty, #pappschwert, #livemusic,#schlüssel in den gully gefallen, #sunrise at the lakeside, #enchiladas, # 5 beans soup with avocado and red onions, # köstritzer schwarzbier, # sauna, # the yoga forest, # permaculture, # village son marcos la laguna, # coffee, 

Okt 312012
 

Ich zähle schon die Tage, es sind noch ganze 11, dann startet der Flieger nach Cairo. Zeit also endlich die Packliste zu schreiben, ansonsten packe ich zum Schluß wieder wild zusammen & es ist mehr Zeugs im Rucksack als ich wirklich brauche. Somit stellt sich gleich die Frage, was nimmt man mit in eine Wüste und was braucht man wirklich? Laptop, Handy, Fotoausrüstung? Tabletten gegen Durchfall und Hakle feucht? Wieviel Klamotten und welche? Ich kann es euch nach der Reise erzählen und frage mal die Beduinen on Tour was die so haben. Vermutlich nichts von alle den Dingen.
Die gute Nachricht ist, ich habe die meisten Sachen und muss nur Kleinigkeiten kaufen, das entspannt mächtig.

20121031-224746.jpg
P.S. Praktisch ist auch, mit AirEgypt sind 2 Gepackstücke a 23kg erlaubt plus Handgepäck. Da kann ich auf dem Rückweg ganz schön Geschenke einpacken….Wenn…..!!!!

Packliste die Erste

 Packliste die Erste  Uncategorized  Kommentare deaktiviert für Packliste die Erste
Okt 112012
 

Nun nichts mit Packliste und so, ich bereite mich auf Ägypten im „Neuen Museum“ in Berlin vor. Es ist phantastisch dort, sowohl die Architektur des Gebäudes als auch die Exponate aus der Ägyptischen Hochkultur.

20121011-231619.jpg

Ich habe mir auch fleißig alle Flyer mitgenommen, damit ich ich schon was über die Geschichte des alten Ägypten lesen kann.
Also nichts mit Packliste, das geht auch noch Stunden vorm Flug, erstmal Kultur :=)))

Okt 082012
 

Ich bin schon ein bisschen aufgeregt, denn bald vor 6 Jahre, 11 Monaten, 4 Tagen geht es los nach Ägypten. Erst Kairo und dann in die Sandwüste.

Wir werden die ersten Tage in Kairo verbringen und uns die Stadt anschauen. Dann folgt das Abenteuer und wir fahren in die „White Desert“ und die „Great Sand Sea“.

Das werden so ca. 15 Tage im Sand sein. Ich bin schon gespannt auf die Eindrücke im großen Buddelkasten, meine Mitreisenden und all die vielen neuen Erfahrungen die ich sammeln werde.

Ich gehe einmal davon aus, dass ich auch in der Wüste ein W-LAN Hotspot finde, so dass ich Euch auf dem Laufenden halten kann und wenn nicht, liefer ich die Eindrücke aus meinem Tagebuch so bald es geht nach.

Jetzt gehts langsam mit den Vorbereitungen los. Die Packliste liegt schon bereit und wartet auf Ergänzungen. Das ist die Aufgabe der kommenden Tage.

Also wer von Euch Lust hat, folgt mir auf der Reise in meinem Blog auf www.krueger-schiller-reisen.de

Euer Tilo