Mrz 092013
 

Was heute so geschah? Fast nichts! Ich bin am früh am Morgen zum Bus Terminal gefahren. Dort eine schlecht schmeckende Suppe gegessen (war wohl eher China Style, die Suppen in Hongkong hatten ähnlich geschmeckt) Dieses Mal habe ich im Bus nicht so viel Glück. Der Bus füllt sich im Laufe der Fahrt bis auf den letzten Platz. Es ist diesmal eng für meine langen Beine. Der Bus schlängelt sich 8 Stunden für die 232 km durch die Bergwelt. Es geht die ganze Fahrt auf schmalen Straßen Serpentinen rauf und wieder runter. Der Fahrkartenverkäufer hat reichlich  mit dem Verteilen von Plastiktüten an Fahrgäste zu tun. Einige vertragen die Kurvenreiche Fahrt nicht so gut. Zum Glück ist niemand davon in meiner Umgebung. Dafür ist die Landschaft während der Fahrt grandios. Ich schaue die meiste Zeit aus dem Fenster und genieße den Anblick. Unfassbar schön!

Ein Blick in meinen Pass verrät mir, ich muss am 23. März Laos verlassen. Das ist zu wenig Zeit für alles was noch auf meiner ToDo Liste seht. Ich muss glaube ich den Urlaub verlängern!!!

In Phonsavan angekommen gibt es erst mal nichts Spannendes. Durch die Stadt führt eine staubige Straße. Da heute Sonntag ist wirkt alles ein bisschen verlassen. Erinnert an eine Westernstadt. Das erste Guesthouse auf der Liste ist ausgebucht, ich nehme die zweitbeste Option. Nach einer kurzen Stadterkunden kann ich mich mit Phonsavan anfreunden und finde ein gutes laotisches Restaurant. Dort esse ich eines der Nationalgerichte ein „Laap“. Wie immer in neuen Ort treffen wir neue Traveller um erst mal die besten Optionen zu erkunden. Die besten Tipps kommen von 2 Mädels aus Frankreich und England.

Heute Nacht gibts den neuen Tatort mit Til Schweiger. Bin gespannt, ob es mich um 2 Uhr aus dem Bett treibt. Sehen würde ich den Tatort schon gerne.

Sorry, the comment form is closed at this time.